Vergleiche Einträge

Checkliste zum Immobilienverkauf

Checkliste zum Immobilienverkauf

Für den Verkauf von Immobilien sind eine Vielzahl von Unterlagen notwendig. Hier eine kurze Übersicht zu den relevanten Dokumenten sowie deren Inhalt.

GRUNDBUCHAUSZUG

Inhalt: Im Grundbuchauszug sind die Eigentumsverhältnisse vermerkt. Der Nachweis aus dem Grundbucheintrag sollte nicht älter sein als 3 Monate.
Anzufordern: Beim örtlich zuständigen Grundbuchamt

BAU-, UND AUSSTATTUNGSBESCHREIBUNG
LAGEPLAN
BAUPLÄNE
WOHNFLÄCHENBERECHNUNG UND BERECHNUNG UMBAUTER RAUM

Inhalt: Vor dem Bau des Objektes wurden im Baugesuch die Details zur Bauausführung und Ausstattung festgelegt. Hierzu sollte ein schriftlicher Teil mit detaillierter Beschreibung sowie Zeichnungen (Lageplan, Bauplänen, usw.) vorliegen.
Liegt vor: Beim Eigentümer, Hausverwaltung oder beim örtlich zuständigen Bauamt

ENERGIEAUSWEIS

Inhalt: Nachweis für die energetischen Eigenschaften des Gebäudes. Näheres wird hierzu in der Energieeinsparverordnung (EnEV) ausgeführt.
Liegt vor: Beim Eigentümer oder Hausverwaltung
Falls nicht ist dies anzufordern: z.B. bei Heizungsbauer, Schornsteinfegermeister usw. (bestimmte Personen mit einer hierfür erforderlichen Qualifikation) lassen sie sich hierzu beraten!
Gültigkeit für: 10 Jahre

NACHWEIS ÜBER EINE WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG

Die Wohngebäudeversicherung ist für jeden Haus- und Wohnungseigentümer Pflicht.
Liegt vor: Eigentümer oder Hausverwaltung

Bei Wohnungen sind zusätzlich folgende Unterlagen notwendig:

HAUSVERWALTERVERTRAG

Inhalt: Rechte und Pflichten des Hausverwalters, sowie die Kosten der Verwaltung.
Liegt vor: Hausverwaltung oder Eigentümer

MIET- ODER PACHTVERTRAG

Beim Verkauf von vermieteten Objekten erforderlich, da der Käufer in diesen Vertrag als neuer Eigentümer eintritt und daher über die vertraglichen Inhalte zu informieren ist.
Liegt vor: Eigentümer

TEILUNGSERKLÄRUNG

Inhalt: In der Teilungserklärung ist vermerkt wie das Eigentum am Grundstück in Miteigentumsanteile aufgeteilt ist. Außerdem ist hier das Sondereigentum von einzelnen Wohnungen und/oder nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen erläutert. Hiermit wird das Wohnungs- und/oder Teileigentum begründet.
Liegt vor: Beim Eigentümer, bei der Hausverwaltung oder zuständiges Grundbuchamt

PROTOKOLLE ZU EIGENTÜMERVERSAMMLUNG DER WEG

Inhalt: In dem Protokoll befinden sich die gefassten Beschlüsse aus der Eigentümerversammlung, nach § 24 Abs. 6 Satz 1 Wohnungseigentumsgesetz. Mit den Beschlüssen werden Entscheidungen zu Reparaturen, Sanierungen, bauliche Veränderungen, Instandhaltungsrücklagen usw. für das Gemeinschaftseigentum umgesetzt und festgehalten. Für den Verkauf Ihrer Immobilie sind mindestens die Protokolle der letzten 3 Jahre
notwendig.
Liegt vor: Eigentümer oder Hausverwaltung

WOHNGELDABRECHNUNGEN

Inhalt: Gesamtabrechnung der Hausverwaltung der vergangenen Wirtschaftsjahre. Für den Verkauf ihrer Immobilie sind mindestens die Abrechnungen der letzten 3 Jahre notwendig.
Liegt vor: Eigentümer oder Hausverwaltung

RÜCKLAGENÜBERSICHT

Inhalt: Übersicht zu den vorhandenen Rücklagen aus der letzten Abrechnung (z.B. für notwendige Instandsetzungsmaßnahmen)
Liegt vor: Eigentümer oder Hausverwaltung

WIRTSCHAFTSPLAN

Übersicht über die beschlossenen (voraussichtlichen) Ausgaben für das kommende Wirtschaftsjahr mit Angabe der monatlichen Vorauszahlungen
Liegt vor: Hausverwaltung

Zusammenhängende Posts

Immobilien verkaufen: Hechingen

Jürgen Berreth Immobilien ist ihr Partner in der Immobilienwirtschaft im Zollernalbkreis. Wir als...

Weiterlesen

Förderung der Eigentumsfinanzierung von Familien

Förderung der Eigentumsfinanzierung von Familien Das Land Baden Württemberg unterstützt, mit...

Weiterlesen

KfW Förderungen bei Bestandsobjekten

KfW-Förderungen bei Bestandsimmobilien Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt...

Weiterlesen

Treten Sie der Diskussion bei

Translate »